Cory's EVE Blog

Ade Providence, Hallo Curse

Posted by corywyn - 7. Januar 2011

Es ist zwar schon eine Weile her, aber die Kombination aus mangelnder Lust auf EVE, Weihnachten/Neujahr und einer etwas nervigen Phase an der Uni haben mich davon abgehalten schon früher drüber zu schreiben.

Ade Providence: Was ist passiert?
Dass wir in Providence so unsere Scharmützel mit CVA hatten, die ihre alte Region zurückhaben wollen ist ja nichts Neues, was dann doch neu war, war dass ev0ke nach Providence kam, nachdem sie aus ihrer alten Region geworfen wurden und auf der Suche nach neuem Space waren. Anfangs lief es noch relativ okay – ev0ke hat Systeme während der EuroPrimetime SBUd, während USA Prime hatten sie dann keine Numbers und Proviblock konnte die Systeme relativ problemlos wieder aufräumen. Das ganze lief so weit auch relativ gut (wenngleich auch hundslangweilig) bis es ev0ke dann mal geschafft hatte, mittels Wecker stellen (bzw. Durchmachen) und unter Zuhilfenahme ihrer Supercapitals (gegen die der Proviblock kein Gegenmittel hatte) mit JEIV-E einen ersten Brückenkopf zu erobern. Das ganze hatte – wenn ich mich richtig erinner – so seine 3-4 Wochen gedauert, kann mich hier aber auch irren. Die Perspektive wäre wohl gewesen, das Spiel für die nächsten paar Monate so weiterzuspielen (ich vermute allerdings dass die Provi Allianzen vorher die Reißleine gezogen hätten weil für fast alle von uns SovWarfare weder Spaß noch interessant war/ist), allerdings kam irgendwann NC. dazu und hat dafür gesorgt dass a) die Supercapitalnumbers auf ev0ke (+ NC. nun) Seite drastisch zunahmen und b) der vorherige US-Timezone Vorteil des Proviblocks ausgehebelt wurde. Dementsprechend kam recht schnell von Seiten der Proviblock Leadership die Order die Sachen zu packen und sich für eine Evakuierung bereitzumachen.

Umzug/Evakuierung nach Curse
Aus diversen Gründen (relative Nähe, viel Smallscale PvP, NPC Space, alte Jagdgründe) wurde die Entscheidung getroffen nach Curse zu ziehen und in einer der Stationen aus früheren Zeiten eine neue Basis aufzuziehen. Aber zunächst mussten wir unsren ganzen Krempel aus unsren Stationen in Providence schaffen, bevor diese aufgegeben wurden. Ich muss zugeben, dass ich doch beeindruckt war, wie schnell wir die (relativ kurze) Cynoroute von Providence nach Curse aufgebaut und mit Ersatzschiffen/Cynofuel aufgestockt hatten. Danach begann dann der richtige Spaß und wir hatten an zwei oder drei Tagen in mehrstündigen Ops in jeder unserer drei Timezones nahezu permanent aktive Cynos in den Ziel-, End- und Zwischensystemen so dass unsere Jumpfreighter und Carrier die Unmengen an Krempel der sich über den Zeitraum unseres Lebens in Providence angesammelt hat nach Curse zu schaffen. Ich glaube, dass unserem CEO immer noch ein wenig schlecht ist, wenn er an die Rechnung für das ganze Jumpfuel denkt.

Hallo Curse!
So wirklich viel kann ich hier noch nicht schreiben, großartig gespielt habe ich seit wir hier sind leider noch nicht wirklich. Ein paar kleinere Gangs bin ich zwar geflogen und auch Bookmarks für die komplette Region sind schon angelegt, aber wirklich viel mit den neuen Nachbarn Kontakt gehabt habe ich noch nicht. Erste Beobachtungen in der Gegend sind aber ganz gut, andere Allianzen die Gangs in unsrem Größenbereich geflogen sind in der Vergangenheit und die auch gute Fights geliefert haben sitzen  auch in der Region, dazu kommt die Möglichkeit nach Providence oder Catch zu gehen und dort dann ev0ke bzw. INIT & Friends zu ärgern, alternativ ist es auch nicht weit nach Scalding Pass / Greater Wildlands wo man sich mit Russen kloppen kann.

Ein kleines Problem das noch aufgekommen ist seit dem Umzug: Unsere schönen Systeme mit Military Index 5 und Sanctums sind weg! Sprich ISK Beschaffung ist ein kleines Problem geworden, zwar bleibt die klassische Option Missionen & Co im Highsec, dazu kommt normales Beltratting hier in Curse (die Rats sind recht nett sogar) – womit ich jedoch wohl mein PvP finanzieren werde, sind L4 Missionen für die Angels (mein Standing habe ich ja mit den bereits erwähnten Arcs gefixt). Zu dem Thema werde ich auch soon™ etwas schreiben.

Ausblick
Geplant sind ein Rückblick auf Providence und meine ersten Monate bei Agony sowie ein kleiner Artikel über meine Experimente was Missioning im 0.0 angeht.

Posted in Agony Unleashed, Curse, EVE-Online, Providence | Leave a Comment »

Neues aus Providence

Posted by corywyn - 29. Juli 2010

Es ist ja nun eine ganze Weile her, dass ich das letzte Mal was geschrieben habe, was weniger an einem Mangel an möglichen Themen als an fehlender Lust meinerseits lag.

Was hat sich getan
Ich bin nun seit ein bisschen über zwei Monaten Mitglied bei Agony Unleashed, einer PvP-Corp die derzeit in Providence lebt. Agony ist den meisten Leuten vermutlich am Ehesten über die PvP Kurse bekannt, die für viele – wie auch mich – der erste Schritt vom Carebearen im Highsec zum PvP-Leben im Null- oder Lowsec sind. Was aber fast alle vergessen, beziehungsweise übersehen, ist, dass die PvP Universität nicht der Hauptzweck der Existenz von Agony ist, sondern wir primär eine PvP Corp sind, auch wenn das Ausrichten der Kurse gewisse Nutzen mit sich bringt. Neben dem offensichtlichen finanziellen Einnahmen (je nach Kurs zwischen 10 und 25mio pro Pilot und es sind in der Regel 25 bis 75 zahlende Teilnehmer) wird die Corp dadurch einer breiteren Masse an Spielern bekannt und stellt eventuell auch für den Einen oder Anderen, der auf der Suche nach einer Corp ist, die über reines PvP auch noch etwas Anderes bietet einen besonderen Reiz dar. Ein weiterer – wenn auch längerfristiger – Effekt ist, dass dadurch vermutlich die Anzahl der PvP-willigen Spieler in EVE zunimmt – wenn man annimmt, dass gerade Mitglieder von Highsec Corporations das bei uns Gelernte mit ihren Corpmitgliedern teilen – und sich mehr Leute aus dem Highsec herauswagen und wir ein größeres „Angebot“ an Fleets und Roaming Gangs haben, die bereit sind sich mit uns zu kloppen (wobei ich zugeben muss, dass wir in der Zeit in der ich in Agony bin in Providence absolut null Probleme hatten Leute zu finden, die bereit waren unsere Gangs zu engagen).Aber naja, ich schweife ab😉

Providence
Zurück zu Providence – dem Thema dem ich mich eigentlich widmen wollte. Die Meisten denken wenn sie „Providence“ hören wohl als Erstes an CVA, die ehemaligen Sov Holder, die sich durch ihre NRDS (not red, don’t shoot) Politik vom Großteil des Rests von EVE abgehoben haben. Allerdings wurde CVA mitsamt ihren Verbündeten vor nicht allzulanger Zeit aus Providence entfernt und eine recht große Anzahl an Allianzen hat das Angebot erhalten, sich hier niederzulassen – unter einer einfachen Bedingung: Es wird nicht versucht, die Sovereignty der anderen Bewohner von „New Providence“ zu attackieren. Ausser Agony sind hier noch ein Haufen anderer Allianzen – für einen Überblick einfach mal auf Dotlan schauen wer Sov hat. Eigentlich ist Ushra’Khan auch noch einer der Holder, auf Grund der feindlichen Übernahme durch einen Spy/Direktor der keine Lust mehr hatte (wirkliche Details kenne ich leider nicht) sind die ehemaligen Ushra’Khan Systeme nun under HYDRA Kontrolle – die wiederum mit CVA verbündet sind und den Mitglieder von „New Providence“ auf die Nerven gehen (allgemein sind die Systeme mit CVA, UNITY und ich glaube auch CHAOT derzeit die einzigen Systeme die nicht zum „New Provi“ Block gehören).
Unabhängig davon sind wir seit letzter Woche dabei, die restlichen Systeme die CVA gehören (und die bisher niemand erobern wollte, weil Sov-Warfare ziemlich langweilig und nervtötend ist) doch zu übernehmen und unter den neuen Holdern aufzuteilen. Agony beispielsweise hat heute X-R, das letzte System mit einer Station, das CVA in Providence hatte mit Hilfe der anderen Allianzen übernommen, so dass wir neben unserer Hauptbasis im Nordosten noch eine zweite Station im Südwesten haben und so bequemer auch in der anderen Hälfte von Providence roamen können.
Insgesamt hat CVA noch fünf oder sechs Systeme – gottseidank aber ohne Stationen – in Providence, die im Laufe der nächsten Tage und Wochen noch eingenommen werden dürften.
Was dann mit den ehemaligen Ushra’Khan Systemen passiert weiß ich um ehrlich zu sein nicht, ich vermute jedoch, dass versucht werden wird, diese zurückzuerobern und dann wieder unter die Kontrolle von einer neu formierten Allianz der ehemaligen Ushra’Khan Corporations gestellt wird. Von HYDRA Seite gab es zwar so wie ich das in diversen Foren gelesen habe Angebote – wie ernsthaft die sind sei dahingestelt, immerhin reden wir hier über HYDRA … – die Systeme beziehungsweise sogar die Allianz an sich wieder abzugeben, aber da wird man sehen müssen, was sich ergibt. Ich persönlich hoffe, dass der zweifelhafte Spaß des Sov-Warfare bald vorbei ist – wenn man mit sämtlichen Sov-Holdern temporär verbündet ist, um CVA und Freunde aus Providence zu entfernen, schränkt das die Zielauswahl doch drastisch ein. Zwar kam Razor Alliance in den letzten Tagen gerne mal in Providence vorbei, allerdings dann meist in einer für Proviverhältnisse zu großen Gang (sprich 50+) so dass wir, wenn wir mit unsren üblicherweise fünf bis zehn Piloten – bei angesetzten und nicht spontanen Gangs logischerweise mehr – Gangs unterwegs sind, Richtung Curse ausweichen müssen, wo sich zum Glück in der Regel auch kleine Gangs finden lassen, mit denen wir ausgeglichene und interessante Fights finden können.

Ende
sieht wohl so aus, als ob ich wohl doch besser in kürzeren Abschnitten schreiben sollte, einfach um die Länge im Rahmen zu halten. Mein letzter Post liegt ja nun schon fast drei Monate zurück – was im Umkehrschluss für mich bedeutet, dass ich wohl übernächste Woche in eine Jaguar oder Dramiel springen werde und den Angel Epic Arc wieder fliegen werde – die ISK aus den Missionen und vom Verkauf des Target Painters sowie die Cynabal (für mich, falls ich meine andere zerlege) sind doch ein ganz guter Anreiz die paar Stunden nach Curse zu hüpfen und die Missionen zu fliegen. Die Sanctums in unsren Systemen sind zwar nett, aber bringen auch „nur“ 30-40mio ISK pro Stunde, ein Wert über den ich nur müde lächeln kann, wenn ich überlege, dass ich den Arc das zweite Mal – wo ich nun überall Bookmarks habe – deutlich fixer fliegen werde als das erste Mal, ich rechne mit zwei bis drei Stunden maximal, dafür gibt es dann Kram im Wert von über 300mio ISK – kein schlechter Wert😉

Ich hoffe dass ich in Zukunft regelmässiger schreibe, denke die nächsten zwei bis drei Artikel werden nochmal auf Sachen eingehen die ich in dem Post schon angesprochen habe, bei den meisten Themen ist noch genug Zusätzliches zu Schreiben, was mir dann Optionen eröffnet.
Ich denke mal – speziell weil Mesh heute bei sich im Blog auch Provi erwähnt hat – wird ein etwas ausführlicherer Erfahrungsbericht aus meiner Sicht auf New Providence kommen.

Posted in Agony Unleashed, Providence | Leave a Comment »

epic pirates use speed boats – Teil 2: Angel Sound

Posted by corywyn - 5. Mai 2010

Auch wenn der Guristas Arc nicht rum ist, irgendwie keinen Nerv mehr gehabt da oben reinzufliegen und da Curse das letzte Mal als ich mit nem Bomber rumgeflogen bin schön leer war, dachte ich mir, dass der Angel Arc ne nette Idee wäre.

Gedacht, getan – in den 0.0 Klon gesprungen und in eine Claw eingestiegen, im Guristasarc war das Ding ja ausreichend.

Zunächst ging es nach Sendaya, wo der Amarr Navy Starteragent (Arajna Ashia) für den Angel Arc sitzt, von dort aus ging es nach K-QWHE in Curse, wo mich Abdiel Verat von den Archangels für ihre Zwecke einspannte: Erstmals sollte ich ein Wormhole auskundschaften, wo mich dann auch gleich ein paar unfreundliche Sanshas erwarteten und mir ein paar Salven mit ihren Lasern verpassten … glücklicherweise musste ich nichts töten und konnte mich wieder aus den Staub machen. Danach hatte ich die Wahl, entweder ich geh frontal auf die Jungs von Sansha Nation los oder ich wähle die eher … diskretere Variante und lieferte Forschungsdaten an einen Serpentisstützpunkt im benachbarten System. Kaum war ich wieder zurück bei Abdiel teilte sie mir mit, dass ein paar Guristas meinten Randale machen zu müssen, was man ihnen natürlich nicht durchgehen lassen konnte. Also wurde ich losgeschickt, den Anführer der Guristas in der Ecke – Yukiro Demense – auszuschalten. Yukiro allerdings stellte sich als eine zu harte Nuss für meine Claw heraus, so dass ich nochmal ins Empire zurückmusste und mir eine Jaguar zusammengebaut habe, die einerseits genug Tank hatte und andererseits auch genug Schaden rausdrückt um den Tank von Yukiro knacken zu können. Mit der Jaguar war es dann auch relativ problemlos möglich, Yukiro in die Clonebay zurückzubefördern (wie sich herausstellte). Abdiel war natürlich wenig erfreut, dass er diese Option hatte und so wurde ich gleich wieder losgeschickt, um die Schwarzmarkt Klonstation wo er sich mit neuen Klonen versorgte anzufliegen und seinen Klon mit einem Virus zu infizieren. Um das Werk zu vollenden, musste ich Yuriko noch einmal aus seinem Schiff pellen, was sich aber mit dem neuem Setup als kein wirkliches Problem herausstellte.

Meine tolle Arbeit hat dann die Aufmerksamkeit von Kadeja Dulche geweckt und ich sollte eine Station von Boundless Creation in der Nähe zerstören. Allerdings waren zu dem Zeitpunkt irgendwie die normalen Bewohner der Region auf die tolle Idee gekommen, ein Gatecamp auf den Weg zur Mission aufzubauen. Glücklicherweise konnte ich mit overheatetem MWD zum Gate zurückburnen und in einer der Stationen in K-Q docken bis das Camp sich verflüchtigt hat. (Wieviele genau im Camp waren weiß ich nicht mehr, ich ärger mich ein wenig dass ich mir keinen Screen von der Gang gemacht habe, grob geschätzt dürften es 10-15 Leute aus verschiedenen Corps von [WTB] gewesen sein, in den paar Sekunden die ich bis zum Gate zurückbrauchte haben es immerhin 6 verschiedene Leute geschafft, diverse Raketen, Laser und andere Unfreundlichkeiten in meine Richtung auf den Weg zu schicken … Der Drakekill in RMOC-W dürfte einen Großteil des Camps darstellen)

Da es dann doch recht spät war, hab ich mich entschieden, den Arc am nächsten Tag zuende zu machen. Die Mission, die ich auf Grund des Camps nicht fliegen konnte, war ein wenig nervig (recht viele Thrasher die meinten meine arme AF verkloppen zu wollen) aber wie der Rest des Arcs nicht übermässig schwer. Danach war es auch schon Zeit für die letzte Mission, in der ich einen CONCORD NPC -Marshal Treonis – ins Jenseits befördern sollte.  Treonis war auch kein allzuharter Brocken, das einzige nervige war, dass er in einem Inty saß und ich daher leichte Capprobleme bekam, da ich den MWD pulsen musste um innerhalb Range zu bleiben und gleichzeitig noch reppen musste, dank einem kleinen NOS war es aber managebar. (Tipp: Das Wrack von Treonis looten, er dropt eine Insignia, für die die Angels 10mio zahlen)
Zurück zum Agenten und es gab die Cynabal BPC und einen Standingsprung von 34.5%.

Alles in allem kein schlechter Lohn für ein paar Stunden im 0.0 rumfliegen, es gab pro Mission um die 5-6mio Reward, auch wenn das angesichts der ISK die über den Target Painter und die Cynabal noch reinkommen wohl eher harmlos aussieht. Die Tatsache, dass ich nun auch für die Angels Missionen fliegen könnte, wenn ich wollte, ist ein netter Bonus, eventuell schau ich mir das in der nahen Zukunft mal an.

Ich kann es jedem nur empfehlen, die Arcs zu fliegen, zum Einen sind sie ganz interessant aufgebaut (was die Backgroundstory angeht) und zum Anderen sind die Missionen (bei den Guristas mehr als bei den Angels) interessanter gestaltet als die alten Missionen die man so kennt.

Posted in EVE-Online, Pirate Arc | Leave a Comment »

epic pirates use speed boats – Teil 1: Guristas

Posted by corywyn - 25. März 2010

epic pirates use speed boats – die Piraten Epic Arcs im Nullsec

Die Piraten Arcs wurden zwar schon in Dominion eingeführt, wirklich dazu gekommen sie mir mal anzuschauen bin ich aber bis jetzt noch nicht.
Einerseits hatte ich noch keine Skills für T2 Frigates, andererseits kann ich mir vorstellen, dass die Wege zu den Agenten/Missionen zumindest in der Anfangszeit massiv becampt wurden, so dass ich selbst wenn ich zu dem Zeitpunkt schon einen Interceptor oder eine Assault Frigate fliegen hätte können, wohl darauf verzichtet hätte.
Darüber hinaus hatte ich mir beim Versuch das Gallente/Minmatarstanding zu reparieren das Amarr Standing so weit abgeschossen, dass ich erst noch bei der Amarr Navy Standing grinden musste um den Startagenten für den Angel Arc freizuschalten … Mit Level2 und 3 Missionen hat das dann doch ein paar Stunden gedauert.

Smash and Grab – Der Guristas Arc: Akt 1
Da ich grade ein kleines … Schlagloch getroffen habe (in der ersten Mission des zweiten Kapitels muss ich ’nen Codebreaker benutzen, dooferweise hatte ich den Hackingskill nur injected und noch nicht auf 1 gezogen) ergibt das nun eine Pause von gut 20 Minuten in denen ich anfangen kann zu schreiben.
Angefangen hat es für mich bei Atma Aulato in Obe (Standing bei Gallente bzw. Guristas ist zu niedrig als dass ich die anderen Startagenten nutzen könnte), die mich in meiner Jaguar dann nach Venal zu Kori Latakami in H-PA29 geschickt hat. Der hat dann auch nicht lange gefackelt und mich losgeschickt eine Expedition der Minedrill Corporation zu überfallen und ein paar Gefangene zu ihm zu bringen. Die Gefangenen wurden dann von ihm … überredet ihm Informationen zu geben. Danach sollte ich einen Shipyard der Caldari Navy inflitrieren und Blueprints für ein supergeheimes Capitalprojekt mit dem tollen Namen „Dictator“ klauen … Hierbei hatte ich die Optionen entweder die Vordertür einzutreten und loszuballern oder mich durch den Hintereingang reinzuschleichen, das hatte allerdings den kleinen Nachteil dass da ein Minenfeld auf mich wartete das aber keine wirklichen Schäden anrichtete. Danach schnell zum Shipyard geflogen, die Blueprints geklaut und zurück zu Kori geflitzt. (Unten, meine kleine Jaguar auf dem Weg zum 2. Gate – die Minen spawnen erst später, hab dooferweise keine Bilder gemacht:/ )

Der war von meiner ganzen bisherigen Arbeit so sehr begeistert, dass er mich zu einer Kollegin schickte – Cilis Leglise, diesmal in 6NJ8-V.

Die Dame wollte mich dann sofort mit einem Codebreaker losschicken um einen regionalen Kommunikationsturm der Caldari Navy zu hacken, was dann zu dem oben erwähnten oh-shi… Moment führte als ich merkte, dass ich das verdammte Ding nicht nutzen konnte. Gottseidank hatte ich das Skillbook irgendwann mal injected, so dass ich nicht aus Venal zurück ins Empire musste um mir den Skill zu kaufen (krass übrigens dass noch niemand das Buch in der Station verkauft, dürften hin und wieder Leute auftauchen die es nicht haben und sicher bereit wären einen netten Aufpreis zu zahlen …)
Als ich dann losfliegen wollte und undockte, haben mich eine Falcon und eine Hound von -R- angelacht, so dass ich mich, auch angesichts der 8 Allykollegen von denen im System, schnell wieder in die Station verdrückt. Nach ein paar Minuten konnte ich dann aber abdocken und mich auf den Weg zum Missionort machen.

Nachdem ich die 3 Jumps zu dem Tower gemacht habe und das Ding gehackt habe wurde ich zu einem 10 Jumps entferntem System geschickt, das ich leider nicht erreichte, da ich in Z0-TJW in ein CO2 Camp sprang, dort gleich gebubbled wurde und das zum Gate zurückburnen auch nicht ganz langte – POD kam <2500m vom Gate raus und ich konnte ihn noch rausbringen, für das Schiff war es wohl einen Sekundenbruchteil zu spät.

Jetzt geht es erstmal nach Jita, ein neues Schiff kaufen – ich bin noch am Überlegen ob wieder eine Jaguar oder evtl. doch einen Ceptor nehme, letzterer wäre vermutlich auf Grund der höheren Speed eher geeignet so Camps noch irgendwie zu überleben😉

Aber die Entscheidung treff‘ ich morgen wenn ich ausgeschlafen bin.
/cory

Posted in EVE-Online | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Update

Posted by corywyn - 17. Februar 2010

Mal wieder eine ewige Schreibpause gehabt … Es ist einfach nicht wirklich was passiert, bzw. ich hatte keine Lust was zu schreiben.
Aber seit dem letzten Post hat sich ein wenig was getan und ich habe Luft und Lust um ein paar Minuten mit Schreiben zu verbringen.

1. Fazit zur Legion
… ist, dass sie mir nicht wirklich gefallen hat, bzw. das Einsatzfeld für dass sie ihren Job ordentlich macht (WH rumspacken) mich nicht sonderlich reizt.
Heisst für mich, dass ich weiterhin mit der CNR auf dem Main Missionen fliege bis ich mit dem Alt die Skills für die Golem hab (was wohl so gegen Ende Mai/Anfang Juni der Fall sein könnte).

Das Schiff ist inzwischen wieder verkauft und ich werd wohl bei T1& T2 Schiffen bleiben😉

2. Der angesprochene PvP Trip bei Agony
Wie auch im letzten Post angesprochen habe ich mich im letzten Jahr entschieden nicht mehr nur im Empire rumzucarebearen sondern mich auch endlich mit PvP zu beschäftigen.
Erst war der Plan mich an die üblichen Einsteigertipps zu halten „kauf dir n paar Frigs und flieg im Null/Low rum … irgendwas wirst du finden, der Rest ist dann Learning by Doing“ – hab ich versucht, aber irgendwie nie Glück gehabt und jemanden gefunden im Low, Null hatte ich dann irgendwie keine Lust, also bin ich dann irgendwie wieder auf Agony gestoßen. (Das erste Mal wirklich von denen gehört habe ich während dem letzten AlliTournament als Teadaze Kommentator war und im Studio ein wenig über sich und Agony erzählt hat)

Für den Fall dass Agony euch unbekannt ist – sie sind eine 0.0 Allianz ohne Bluelist (yay) die neben ihrem normalen Roaming und Leute explodieren lassen noch eine PvP Uni betreiben (ähnlich wie EVE Uni, bloß halt rein für PvP und nicht mit einem Corpjoin verbunden). Dazu halten sie Seminare ab, die quasi dreiteilig sind (reine Theorie, „Trockenübungen“ im High und dann gehts anschließend noch mit der Klasse und Agonyleuten ins 0.0 Ziele suchen).

Der Roam nach dem Basic Kurs war grade für mich als jemand der noch nie wirklich aus dem Highsec rausgekommen ist verdammt lustig, schon zu Beginn weil irgendeiner der FCs die coole Idee hatte uns (am Ende eine 150+ Fleet aus Studenten und Agonyleuten) per Titanbridge auf irgendwelchen armen nichts ahnenden Leute zu schmeissen.

Der darauf folgende Fleetfight war zwar für mich schon relativ schnell rum, immerhin habe ich es aber (wenn ich mich noch richtig erinner) geschafft mich auf ein paar Killmails zu schmuggeln – und hatte so meinen Spaß dabei.
Ein paar Wochen später war dann noch der Wolfpacks Kurs (diesmal Destroyer statt Frigs) und ich muss sagen, dass der Roam mit den Dessis fast noch lustiger war – irgendwelchen Kleinkram instapoppen zu lassen mit ner Horde wildgewordener Dessis war für mich verdammt lustig anzusehen … Für die AFs und Inties die beim Versuch aus Bubbles zu burnen eingeschmolzen wurden vermutlich weniger :> .

Alles in allem waren die beiden Kurse verdammt spaßig und lehrreich und falls jemand der – wie ich – noch primär Empirecarebear ist und keine Corp hat die ihm/ihr beim Einstieg ins PvP unter die Arme greift kann ich die Kurse bei Agony nur empfehlen (die paar ISKies die das kostet hat man fix zusammen und als Absolvent kann man jederzeit zu Kursen die man schon gemacht hat für Lau wieder mitkommen, auch wenn es nur zum Roam ist)

3. Russen, Italiener und andrer Kram
Tja … Irgendwie haben in letzter Zeit ein paar Corps die in der Gegend waren Langeweile gehabt und uns (SWARTA) wardecced, die erste Runde war eine russische Corp (später kam noch ne Ally dazu der die Corp auch inzwischen beigetreten ist) allerdings haben die entweder nix vor die Linsen gekriegt oder sie haben ne Tracht Prügel bezogen so dass die ganze Sache irgendwann abgeblasen wurde.

Seit dem 7.2 ist eine kleine italienische Corp (Brigate Nere) offensichtlich gelangweilt genug um uns zu deccen, das Problem ist hierbei einfach dass die Primetimes der Corps zu unterschiedlich sind, die meisten Aktiven bei uns sind Amis/Kanadier und eher in der EU-Nacht online, die Italiener schlafen da.
Hin und wieder gibts zwar kleinere Geplänkel (bspw. wenn ich mal wieder vor Langeweile eingeh und mich entscheide mit ner Harbinger auf ein Commandship, glaub eine Astarte wars, loszugehen und dann abrauche) allerdings war die Situation in den meisten Fällen die, dass eine der Seiten eine übermächtige Fleet hatte und die andere Seite sich dann entschied einfach in der Station zu bleiben und ein wenig im Local zu chatten – die Jungs wirkten bei Unterhaltungen immer recht nett, ganz im Gegensatz zu den Russkis früher die meinten langweiliges Smacken sei toll … Naja, jeder wie ers will.
Mal schauen ob wirs irgendwann mal schaffen Fights mit ähnlichen Numbers zu kriegen (und ich auch dabei bin) oder ob weiter sich aus dem Weg gegangen wird.

Das sollte nun der halbwegs aktuelle Stand sein, wenn sich was Neues ergibt und ich die Muße habe, kommt auch wieder Text – eventuell sogar etwas regelmäßiger.
/cory

Posted in EVE-Online | Leave a Comment »

Autsch war das teuer …

Posted by corywyn - 10. November 2009

… war mein erster Gedanke als die Shoppingtour für mein neues Spielzeug, eine Legion (der Amarr Tech3 Cruiser), abgeschlossen war.

Wird zwar noch eine Weile dauern bis ich das Ding so fliegen kann wie ich will, aber irgendwie waren grad genug ISK da und ich brauchte mal wieder was Neues zum Rumspielen, die CNR hab ich mir Mitte Mai gekauft und seitdem nichts anderes geflogen:/.

Erfahrungsberichte folgen … in ein paar Wochen wenn ich die T2 Laser draufschrauben kann und noch ein paar andre Skills (Subsysteme u.a., ein paar Gunnery- und Armortankskills hochgezogen hab)

Posted in EVE-Online | Leave a Comment »

get a clone

Posted by corywyn - 4. November 2009

Langeweile ftl … Mal wieder ein wenig im EVE Forum rumgebrowsed und über folgende Seite gestolpert:

Recht coole Idee Werbung für EVE zu machen meiner Meinung nach😉

EVE-technisch hat sich nicht wirklich viel getan bei mir, Crosstraining auf Amarr läuft immer noch, am Wochenende werd ich mit ein paar Corpkollegen mir den Spaß gönnen und bei Agony ’nen PvP Course anguggen, mal schaun wies wird.

Posted in EVE-Online | Leave a Comment »

Crosstrain auf Amarr inc

Posted by corywyn - 26. September 2009

Tjoar, irgendwie wurde mir das Rumhängen im Empire (mit Ausflügen in WHs) zu langweilig und Solo/Smallscale PvP mit ein paar ähnlich gestimmten Leuten aus der Corp wurde immer attraktiver.

Problem: Armortanken ist grad irgendwie FOTM, das Problem mit schildgetankten Caldarischiffen ist, dass man  die Medslots in die der ganze EWar-Kram geschraubt werden sollte, für Schildmodule braucht wenn man nicht von jedem verirrtem Laser zerlegt werden will. Bei (armorgetankten) Amarr liegen die Tankmodule auf den Lowslots und die Meds bleiben frei für EWar und falls nötig Caprecharge.

Optionen für Armortanken wären quasi alle drei andren Rassen, Gallente mag ich nicht (lolRP als Caldari ;)), bei Minmatar kommt noch dazu dass mir der Look der Schiffe nicht wirklich gefällt … Bleiben nur noch die Amarrschiffe über, auch wenn das eine ziemlich Skillintensive Umstellung ist.
Zum Einen fehlen mir natürlich die ganzen Schiffskills (Amarr Frig Training fängt in ein paar Minuten an, sobald das letzte von den Basic Learnings auf 5 ist) und dann natürlich die ganzen Laserskills an sich plus die Gunnerskills.
Jetzt hab ich erstmal ’nen Skillplan für eine relativ gut ausgekillte Amarr Frig zusammengebaut der sich prompt auf gut 30 Tage beläuft – immerhin sind dann sämtliche Gunneryskills mal auf 4, bei den Armortankskills fehlen dann dummerweise noch (später) wichtige Skills wie Resiboni auf passive Module.

Alles in allem noch ein Haufen Skillaufwand, aber immerhin kann ich innerhalb von einem Tag in einer halbwegs flugtauglichen Frig sitzen und damit ein wenig rumflitzen … töten vermutlich weniger😛

Posted in EVE-Online | Leave a Comment »

Switch auf EVE II

Posted by corywyn - 1. Juni 2009

Vor ein paar Wochen habe ich das erste Mal geschrieben, dass ich einen spielerischen Zeitsprung aus der mittelalterlich-fantastischen Welt von World of Warcraft in die futuristische Weltraumwelt von EVE Online gemacht habe.

Abschied von WoW
Auch wenn ich jetzt kein Emonerdragepost darüber ablassen will wie mies WoW geworden ist und dass früher alles besser war – in gewisser Hinsicht ist es leider so, dass mir als jemand der schon über einen längeren Zeitraum viel Zeit und Energie in WoW investiert hat die Anforderungen im Spiel zu gering geworden sind, Bosse werden kaum auf dem Liverealm schon generft auch wenn der Schwierigkeitsgrad dies meiner Ansicht nach absolut nicht gerechtfertig hat und neben der – ausserhalb von Hardmodes – nicht existenten Schwierigkeit des Spiels kommt einfach dazu, dass ein Spiel wie WoW nach einer gewissen Zeit doch einfach „ausgelutscht“ ist und es nichts Neues mehr gibt.
Ich habe schon in den Tagen bevor ich mich endgültig entschieden hatte mit WoW aufzuhören über ein langsames Ende nachgedacht, als dann die Ankündigung der Fusion von Addicted mit inHarmony kam war ich um ehrlich zu sein nicht unglücklich dass ich – wie es bei einer solchen Aktion als Trial zu erwarten ist – nicht für den neuen Raidkader eingeplant war. So ging es dann auch recht fix, meinen Kram auf Arthas hatte ich schon vor dem Transfer zu Addicted unter den Leuten die mir etwas bedeutet haben verteilt, mit dem Kram auf FW bin ich dann ähnlich verfahren (wobei die Sachen an Mem für die Katz‘ waren …)

WoW gelöscht, Abo gekündigt … Damit war das Kapitel meiner MMO Zeit beendet, es war eine spaßige Zeit in der ich mit vielen interessanten Personen Kontakt hatte und die die Opfer die ich dafür gebracht habe wert war – nun mal schauen wie es in meinem neuen Spiel, EVE, weitergeht.

EVE: Aufbruch zu neuen Ufern
Zu EVE gekommen bin ich laut meinem „Geburtsdatum“ inGame am 1.3 dieses Jahres, „Schuld“ daran ist Mem bei dem ich EVE ein paarmal im xfire Stream gesehen habe und der mir auch des Öfteren davon erzählt hat. Also hab ich mir dann als wir mal wieder gelangweilt im Vent hingen, okay, ich war halbwegs gelangweilt und hab ihm mal wieder beim EVE Zocken zugeschaut und bin dann irgendwie zu dem Entschluss gekommen EVE zu laden und in der Trial ein wenig anzutesten.
Im Verlauf des nicht gerade kleinen Downloads hab‘ ich schonmal angefangen mich im Forum ein wenig einzulesen und mir ist dann aufgefallen dass ich schon vor längerer Zeit in diesem Artikel von EVE gelesen hatte und mich nur die Tatsache dass ich damals noch in einem Kaff ohne Internetflatrate gelebt hab davon abgehalten hat ein Spiel anzufangen in dem so etwas möglich war.

Schon nach recht kurzer Zeit wurde mir dann klar, dass ich früher oder später angesichts der Komplexität von EVE vor der Wahl stehen würde, welches meiner MMOs ich spielen würde – die Entscheidung fiel dann zu Gunsten von EVE, die Gründe dafür stehen weiter oben.
Eben diese Komplexität von EVE ist es, was mich an diesem Spiel so fasziniert und wo ich auch ein riesiges Potential an Langzeitmotivation sehe.
Ich habe mich entschieden meine ersten paar Monate (drei sind schon um, ein paar werden sicherlich noch folgen) primär als Carebear zu verbringen und erstmal mich auf finanziell halbwegs sichere Beine zu stellen da das PvP in EVE (was mittelfristig mein Ziel sein wird) im Gegensatz zu anderen Spielen doch sehr harsch ist – wenn man einen Kampf verliert verliert man in der Regel alles: In erster Linie das teure Schiff mit seinen Modulen.
Darüber hinaus ist PvP wie alles in EVE relativ skillintensiv und als Neuling kann man seiner Gruppe nur wenig an Unterstützung bieten, man verschafft ihnen eventuell ein paar Sekunden die die Gegner brauchen um einen ins Ziel zu nehmen und mit einer Salve das Schiff in ein rauchendes Wrack zu verwandeln … Nicht sonderlich viel also und ohne ein gewisses Investment an Skills und ISK (die Währung in EVE) die auch erstmal verdient werden müssen geht auch nicht mehr.
Also heisst es für mich die nächsten Monate primär Missionen fliegen, den PvE und auch PvP Aspekt von EVE kennenlernen und mich dann entscheiden was für eine Rolle ich im PvP als Erstes anstreben will und mein Training in diese Richtung zu orientieren.
Nebenbei werde ich wohl auch zügig auf einem weiterem Account einen Alt anlegen, einfach auf Grund der Tatsache dass ein weiterer Char zum Supporten oder Abdecken von anderen Bereichen die ich mit einem Missionrunner/PvPchar nicht abdecken kann bzw. will extrem hilfreich sein kann (falls ich mich dann mal entscheide was ich machen will …).
Das Schöne in EVE hier ist, dass es möglich ist über sogenannte PLEX (30 Day Pilot’s License Extension) für ISK Gametime zu erwerben und so die €-Kosten geringer zu halten, anfangs wird mir dies sicher nicht für beide Accounts möglich sein, einen der beiden werde ich damit aber wohl ohne größere Probleme finanzieren können.

Das wars erstmal – wenn ich wieder Lust habe kommt wieder was.
Der nächste Artikel wird sich, denke ich, primär mit dem PvE Erfahrungen die ich bisher sammeln konnte beschäftigen, eventuell auch ein paar allgemeine Gedanken zu EVE.

so long,
Cory

Posted in Allgemein, EVE-Online | Leave a Comment »

Switch auf EVE

Posted by corywyn - 17. Mai 2009

… no more WoW.

WoW ist Geschichte, EVE ist aktuell.
Mehr kommt später😉

so long,
Cory

Posted in EVE-Online | Leave a Comment »